Einheitliches Orientierungssystem Schule (EOS) – wie Schulen sicherer werden

Wegweisung für Polizei, Rettungskräfte und Besucher

Nach dem Amoklauf in Winnenden entwickelte die Kriminalpolizei in Waiblingen ein Orientierungssystem mit dem Polizei und Rettungskräfte im Notfall schneller am Einsatzort sein können. Grundlage ist eine klare Farbcodierung der einzelnen Gebäude bzw. Gebäudeteile und eine stringente Durchnummerierung und Beschilderung jedes einzelnen Raumes. Je größer die Schule umso komplexer wird die Umsetzung – vor allem dann, wenn man sich zum Ziel setzt auch die Wegweisung für "normale" Besucher zu optimieren und in die Systematik mit einzubinden.

Wir verfügen über langjährige Erfahrung im Bereich des Einheitlichen Orientierungssystems Schule (EOS) und haben vielfältigste Projekte in allen Größenordnungen realisiert: Schulzentren und Schulen, Sporthallen sowie große Kindergärten.